Wenn die Beziehung von aussen bedroht wird

Bei Paar Z. ist es der Mann, der sich per Mail nach einer Paartherapie erkundigt. Herr Z. sucht Unterstützung für sich und seine Frau. Beide sind unverheiratet und haben zwei fast erwachsene Kinder. Herr Z. hat am Arbeitsplatz einen guten emotionalen Draht zu einer Arbeitskollegin aufgebaut. Erotisch ist nichts gelaufen. Frau Z. ist alarmiert durch die SMS, die sie bei ihrem Mann gelesen hat. Im Erstgespräch zeigt sich, dass die Beziehung schon seit längerer Zeit auf Sparflamme läuft. Das Paar ist „der Kinder wegen“ zusammen. Im Verlauf der gemeinsamen Sitzungen lernt das Paar wieder miteinander zu reden. Aus Vorwürfen werden allmählich klar formulierte Wünsche dem Partner gegenüber. Herr Z. hat sich unmissverständlich für seine Frau entschieden. Beide sind heute zufriedener und entspannter. Auch der Humor hat wieder zurück in die Beziehung gefunden.